Chirurgische und gynäkologische Kleintierklinik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Behandlung

Ambulanz

Wir behandeln keine Wild- oder Kleintiere, sondern ausschließlich Hunde und Katzen.
Ob wir Ihr Tier ambulant behandeln können, oder ob es stationär aufgenommen und ein paar Tage bei uns bleiben muss, richtet sich nach der Diagnose.
Für einfache Knochenbrüche zum Beispiel, die konservativ behandelt werden können, werden wir Ihnen einen ambulanten Behandlungsplan an die Hand geben, sodass Sie Ihr Tier gleich wieder mit nach Hause nehmen können. Dieser Behandlungsplan klärt Sie darüber auf, was Sie beachten müssen, um den Heilungsprozess Ihres Tieres nicht zu gefährden, wann Röntgenkontrollen durchgeführt werden müssen und welche Medikamente Ihr Tier eventuell einnehmen muss.

Sollte Ihr Tier operiert werden müssen, oder befindet es sich in einem kritischen Zustand (z.B. im Schock), ist eine stationäre Aufnahme erforderlich.

Stationärer Aufenthalt

operierter Hund mit HalskrauseFür uns als Tierärzte steht das Wohl des Tieres im Mittelpunkt unserer Entscheidungen und unseres Schaffens.
Die Entscheidung ein Tier stationär aufzunehmen richtet sich entsprechend danach, was für den Patienten das Beste ist. Selbstverständlich wissen wir, dass Tierbesitzer Ihren Vierbeiner nur äußerst ungern für ein paar Tage in der Klinik lassen. Aber falls Sie selbst schon einmal operiert werden mussten, denken Sie bitte daran, wie Sie sich nach der Operation gefühlt haben und wie froh sie vielleicht waren, einen Arzt oder eine Schwester rufen zu können, wenn Schmerzen aufgetreten sind.
Durch die stationäre Aufnahme ist es uns möglich, Ihr Tier in der Zeit nach der OP, in der noch Schmerzen zu erwarten sind, schmerzfrei zu halten und sofort einzugreifen, falls Komplikationen auftreten. Würden wir die Patienten direkt nach der Operation wieder mit nach Hause geben, könnte eventuell beim Auftreten von Komplikationen sehr viel Zeit verstreichen, die für Ihr Tier lebensbedrohend werden kann. Unser professionelles Team kümmert sich rund um die Uhr intensiv und liebevoll um Ihren Hund oder Ihre Katze und sie werden täglich von Ihrem Tierarzt angerufen, um über den aktuellen Zustand Ihres Tieres informiert zu werden.
Auch wenn Ihnen für die kurze Zeit des stationären Aufenthaltes die Trennung von Ihrem Haustier sehr schwer fällt, bitte denken Sie dabei nur an das Wohl Ihres Tieres. Bitte berücksichtigen Sie das auch, wenn wir Ihnen sagen müssen, dass Sie Ihr Tier während des stationären Aufenthaltes nicht besuchen können. Unsere Haustiere haben ein ausgeprägtes Kurzzeitgedächtnis und vergessen den Klinikaufenthalt sofort, wenn sie wieder abgeholt werden. Aber sie würden es nicht verstehen, wenn Sie in die Klinik kommen, dann wieder gehen und Ihr Tier zurücklassen, was bei einem Besuch der Fall wäre.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Behandlungskosten

Nach der Erstuntersuchung erhalten Sie einen Kostenvoranschlag über weitere diagnostische Maßnahmen sowie, falls notwendig, die Kosten einer Operation. Bitte beachten Sie, dass es sich um eine Kostenschätzung handelt. Je nach Gesundheitszustand des Tieres und weitere notwendige Maßnahmen kann die Behandlung mit zusätzlichen Kosten verbunden sein.  Unsere Tierärzte informieren Sie täglich über den Gesundheitzustand Ihres Tieres und über weitere Behandlungsmöglichkeiten und damit entstehende Kosten.
Am Ende eines Termins oder bei Abholung eines stationären Patienten muss der gesamte Rechnungsbetrag beglichen werden. Bitte teilen Sie uns eventuelle Kostenlimitationen vor Behandlungsbeginn mit. Eine Ratenzahlung ist nur in Ausnahmefällen und mit vorheriger Antragstellung möglich. Die finanziellen Angelegenheiten unserer Patienten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.
Die Kostenerstellung erfolgt nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT). Kommen Sie als Notfall ohne Termin (Feiertag, am Wochenende oder Mo.-Fr. ab 13:00 Uhr) kann der 3-fache Satz zur Anwendung kommen.


Servicebereich