Chirurgische und gynäkologische Kleintierklinik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Radiologie

Röntgenbildbesprechung

Die Abteilung für Radiologie gehört zu den am besten ausgestatteten radiologischen Kliniken der Tiermedizin in Deutschland. Durch die umfassende fachliche Kompetenz unseres hochspezialisierten Radiologieteams unter Leitung von Fachtierarzt und DECVDI (Diplomate of European College of Veterinary Diagnostic Imagaing) Dr. Andreas Brühschwein und der modernen Geräteausstattung ist es uns möglich, Ihrem Tier die beste Diagnostik zu bieten.
Die Klinik ist ausgestattet mit digitalem Röntgen, Ultraschall, Computertomographie und Kernspintomographie.
Viele radiologische Untersuchungen wie die Computertomographie und die Kernspintomographie machen ein völlig ruhiges Liegen der Tiere erforderlich und können daher nur in Narkose durchgeführt werden. Aufgrund der Integration der Radiologie in die Chirurgie und der damit verbundenen engen Zusammenarbeit zwischen Radiologen und Chirurgen ist es uns möglich, diese modernen Untersuchungsmethoden und die anschließenden operativen Therapien miteinander zu koordinieren. So kann Diagnostik und Therapie in nur einer Narkose durchgeführt werden. Szintigraphie
Kernspintomographie beim Hund

Die MRT (Magnetresonanztomographie, Kernspintomographie) ist ein besonders schonendes und praktisch risikoloses Untersuchungsverfahren, das ausschließlich mit einem Magnetfeld arbeitet und dadurch Ihr Tier keiner Strahlenbelastung aussetzt. Unser Kernspintomograph zählt mit 1,5 Tesla Feldstärke zu den Hochfeldgeräten, wie sie auch in der Humanmedizin routinemäßig eingesetzt werden. Durch spezielle Untersuchungsspulen und -sequenzen ist es uns auch möglich MRT-Spezialuntersuchungen, wie Untersuchungen der Gefäße (MRT-Angiographie) durchzuführen.

Die CT (Computertomographie) ist eine schichtweise Röntgenuntersuchung, die insbesondere bei Untersuchungen der Knochen oder der Lunge eine bessere Detailgenauigkeit aufweist, als die konventionelle Röntgenuntersuchung. Selbstverständlich achten wir bei CT-Untersuchungen Ihres Tieres darauf, die Untersuchung möglichst strahlensparend in so genannter Low-Dose-Technik nach dem ALARA-Prinzip („As Low As Reasonably Achievable“, ein Grundprinzip des Strahlenschutzes) durchzuführen. CT Katze
radiologie-bruehschwein-sono Das Sonographiegerät entspricht der neusten Generation und ermöglicht dadurch besonders hochauflösende Ultraschalluntersuchungen. Dadurch können viele Erkrankungen diagnostiziert werden, ohne auf eine CT- oder MRT-Untersuchung zurückgreifen zu müssen. Die Sonographie kann ohne Narkose durchgeführt werden und ist für Ihr Tier mit keinen Risiken verbunden.Das moderne digitale Röntgensystem ermöglicht die Digitalisierung von Röntgenaufnahmen zusammen mit anderen radiologischen Untersuchungsmethoden wie der CT oder MRT. Im Unterschied zum Röntgenfilm können digitale Röntgenbilder außerdem am Computer nachbearbeitet werden, sodass Gewebeveränderungen besser dargestellt werden können. Auch der zeitaufwendige Prozess der Filmentwicklung entfällt, sodass lange Wartezeiten für Sie und Ihr Tier vermieden werden und wir Ihnen die Diagnose Ihres Tieres schneller mitteilen können

 


Button_Notfall

Button_Kontakt_Termin

Sprechzzeiten

Button_Anfahrt