Chirurgische und gynäkologische Kleintierklinik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wundversorgung von Bissverletzungen beim Hund

Vergleich der Wirksamkeit von Polyhexanid- Biguanid und hypochloriger Säurepeters_7

 Ziele der Studie:

  • Bakterienspezies und deren Anteil an multiresistenten Erregern bestimmen
  • Effektivität zweier Antiseptika (Polyhexanid und hypochlorige Säure) vergleichend in vivo untersuchen

Vorteile für Patientenbesitzer/-innen

  • rund um die Uhr Überwachung stationärer Patienten durch geschultes Personal
  • eine zusätzliche Wundkontrolle aller Patienten an Tag 4
  • durch die Studienteilnahme entstehen keine zusätzlichen Kosten - alle Wundkontrollen sind durch Drittmittel im Rahmen der Studie für die Patientenbesitzer/-innen gratis

Wir suchen für die Studie Hunde mit frischen Bissverletzungen, die einer chirurgischen Versorgung bedürfen und würden uns freuen, wenn Sie uns geeignete Patienten überweisen würden.

Wir stehen bei Fragen zur Studie gern zur Verfügung, danken Ihnen für Ihre Mithilfe und hoffen, Ihnen schon bald evidenzbasierte Therapieempfehlungen geben zu können!

Kontakt

TÄ Marianne Peters; Email: marianne.peters@chir.vetmed.uni-muenchen.de; Tel: 01735846639

Dr. Daniela Eberle; Email: daniela.eberle@chir.vetmed.uni-muenchen.de

Studienleitung: Prof. Dr. Andrea Meyer-Lindenberg

 


Servicebereich